Unternehmerpflichten im Arbeitsschutz

Unternehmerpflichten im Arbeitsschutz

Aktualisiert: 30. Okt 2019

Informationen zu den Pflichten von Unternehmern hinsichtlich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, bestimmte organisatorische Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Ar­beit zu gewährleisten und zu verbessern.

Das heißt Sie müssen präventiv tätig sein. Übrigens zu den Mitarbeitern zählen auch geringfügig Beschäftigte.

Prävention umfasst alles, was Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein gesundes und sicheres Arbeiten ermöglicht. Das kann beispielsweise die ergonomische Gestaltung eines Arbeitsplatzes sein, aber auch Maschinenschutz, der sichere Umgang mit Gefahrstoffen oder arbeitsmedizinische Vorsorgeangebote. Auch die Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung und die Durchführung von Unterweisungen sind Präventionsmaßnahmen.

Was bringt mir die Prävention für mein Unternehmen?

Jede Investition macht sich auch betriebswirtschaftlich für das Unternehmen bezahlt: Gesunde Mitarbeiter bedeuten auch ein erfolgreiches und gesundes Unternehmen, denn jeder Arbeitsunfall und jede arbeitsbedingte Erkrankung bringen nicht nur für die Betroffenen persönliches Leid mit sich, sondern bedeuten für das Unternehmen teure Ausfallzeiten und die Störung der Betriebsabläufe.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen